Federbeine - Kamein auf Reisen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Federbeine

Umbauten Reparaturen
Einbau von neuen Federbeinen vorne
Vorne waren bei unserem Wohnmobil orginal Federbeine von Fiat verbaut. Die Federbeine sind zwar für die Belastung ausgelegt aber beim Wohnmobil ist diese Belastung ständig da und das Wohnmobil hängt vorne weit runter der Federweg ist eigendlich kaum noch ausreichend und man hat gelegendlich schon mal das Gefühl das die Dämpfer vorne durchschlagen. Nach langer Überlegung haben wir uns dann bei Sawiko einen Termin zum umbauen geben lassen. Der Termin war dann 4 Wochen später morgens um 8:00 Uhr. Da wir aber nicht schon so früh aufstehen wollten und die A1 in Moment immer mit Staus belastet ist sind wir schon einen Abend vorher gefahren. Bei Sawiko gibts einen kleinen aber feinen Stellplatz für Kunden dort können schätzungsweise 5-6 Wohnmobile stehen und einen Stromanschlußkasten gibts auch noch. Morgens um kurz vor 8 sind wir dann bei Sawiko vorgefahren und kurz nach 8 kam der Monteur und holte uns  ab. Nun wird das WoMo vorne gewogen weil man für die heavy Federbeine ein Gewicht von 1800 kg haben wir hatten 1850 kg also alles gut. Vorab ist noch ein wenig Papierkram zu erledigen und der Monteur erklärt was alles zu machen ist und wieder wird ein Loch ins Wohnmobil geschnitten aber das ist im Hansschuhfach und wird hinterher wieder mit einem Blech verschloßen. Bei vollintegrierten kommt man sonst rechts nicht an das Federbein, auf der linken Seite wird der Sicherungskasten ausgebaut. Nach allen Erklärungen muß man wegen der Unfallgefahr die Werkstatt verlassen und konnten uns im Aufenthaltsraum aufhalten bei Kaffee und Kaltgetränken ( toller Service).
Nebenbei habenwir uns noch mit dem Berater unterhalten der schon mal einen Kostenvoranschlag für Luftfedern hinten vorbereitet, man weiß ja nie ob man sowas nochmal braucht. 
3,5h später war das WoMo fertig und wir bekamen eine Einweisung und ein paar Erklärungen vom Monteur und unsere Kamera hat er uns wiedergegeben mit der hat er noch ein paar Fotos vom Einbau gemacht. Das war wirklich ein feiner Zug von ihm und dabei mußman auch nochmal erwähnen das die wirklich eine saubere ordentliche Werkstatt haben sie dort auch das alles mit dem Monteur vor Ort besprochen wird fanden wir angenehm. Das Wohmobil steht nun vorne 40mm höher.
Ab zum bezahlen und schon konnte es wieder losgehen. Eine wirklich angenehme Farweise hat man nun viele Schläge sind weg und auch das Einknicken in den Kurven ist weg.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü