Miedzyzdroje - Kamein auf Reisen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Miedzyzdroje

Polen 2015
27.08.2015
Vorgestern sind wir Weitergefahren nach Miedzyzdronje. Da die Strecke nur 52 km lang war haben wir Erika nicht verladen sondern sie durfte die Strecke selber fahren. Meike mit dem Wohnmobil vorweg und ich mit Erika hinterher. Unsere Freunde sind schon wieder nach Deutschland gefahren und soomit sind wir nun allein unterwegs. Allen Wettervorhersagen zum Trotz ist das Wetter immer noch gut und man kann bis spät in die Nacht draußen sitzen ich hoffe die anderen haben auch so gutes Wetter. Hier am Camp 24 eingetroffen gings gleich zur Rezeption. Wie der gute Mann anfing alles aufzuschreiben was wir den wohl so dabei haben bekamen wir schon den ersten Schock. Er berrechnete das Womo, den Smart, den Anhänger und zwei Personen, der Hund ist kostenlos. Da dachte ich mir wir hätten den Smart lieber verladen sollen dann hätte er ihn oder den Anhänger vielleicht nicht berrechnet. Da standen nun jede Menge große Zahlen auf seinem Zettel. Zum Schluß sagte er es ist schon Nachsaison und es gibt 20 % Rabatt, puh alles im grünen Bereich und somit ist es dann doch der Günstigste Platz den wir  in Polen hatten geworden. 
Platz gab es reichlich und wir konnten uns einen aussuchen. Wie so oft ist hier aller unparzeliert. Jetzt stehen wir hier mitten auf dem Platz und brauchten den Anhänger nicht mal abhängen. Die Toiletten und Duschen sind in Wellblechverschlägen oder Containern. Die Sanitäranlagen werden laufend geputzt bis spät in der Nacht, da kann es schon mal passieren das man abends um 23:00 Uhr noch auf eine Putzfrau stößt. Da die Anlagen schon sehr alt sind sind sie, ich sage mal gewöhnungsbedürftig und sicherlich unterer Standart. Die Duschen sind verkalkt und funktionieren nicht wirklich gut. Die Duschvorhänge sollten dringenst mal gewechselt werden man kann eigendlich nur Duschen gehen wenn vorher eine Putzfrau alles sauber gemacht hat ansonsten schwimmt der Vorraum. Wir können damit leben notfalls bleibt und noch die Dusche im Womo. 
Gestern sind wir in die Stadt gefahren und haben uns dort die Innenstadt angeschaut und ich muß sagen das hat uns überzeugt doch ein paar Tage zu bleiben. Ein Parkplatz war schnell gefunden. Allerdings funktionierte der Parkautomat irgendwie nicht und den zweiten habe ich nicht gesehen. Das Ende vom Lied ich habe jetzt ein Parktiket und muß noch mal sehen wie ich das bezahlen kann. Selbst wenn ich den zweiten Automaten gesehen hätte, wäre wahrscheinlich die Parkzeit zu kurz gewesen, weil ich nicht wußte wie schön die Stadt ist und wie lange wir uns da aufhalten würden. Als wir am Friseur vorbeikamen hat Meike mich da gleich reingeschubst damit ich endlich mal meine Haare geschnitten bekomme. Der Friseur konnte zwar kein Deutsch aber er hatts trotzdem hinbekommen.
Danach sind wir dann in die Stadt. Toll wieviel kleine Geschäfte es gibt und wieviel Künstler ihre Kunst dort vorführen vom Dehorgelspiel über Würfelspieler bis zu einem der Bilder mit der Sprähdose malt. Solch ein Bild haben wir dann auch für kleines Geld erworben. Wir sind dann noch bis ans Ende der Mole gelaufen und danach wieder zurück gefahren zum Campingplatz.
Heute füllt sich der Platz wieder weil wohl vielle Polen noch das letzte freie Wochenende in den Sommerferien genießen werden.
Schauen wir mal wie voll der Platz noch wird rund um uns herum stehen schon Zelte.

29.08.2015
Heute sind wir nochmal in die Stadt gegangen und haben uns die vielen Buden angeschaut. Es waren auch wieder einige Künstler in der Stadt. Im Wachsfigurenkabinet konnten wir auch noch mal einigen großen Männern die Welt erklären oder anderen einen Finger ins Ohr stecken. Zum Abschluß haben wir noch ein polnisches Resturant in einem Hotel besucht das Essen dort war ausgezeichnet und ich meine damit wirklich ausgezeichnet echt lecker.
Morgen gehts wieder nach Deutschland.
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü